Um Diese Seite vollstaendig nutzen zu koennen, muessen Sie JavaScript in ihrem Browser aktivieren.
Steuerplanung ist eine knochentrockene Arbeit! ... erzählt man uns immer wieder.

Nebentätigkeiten-Rechner

Sie planen, neben Ihrem Dienstverhältnis in die Selbständigkeit zu starten?

 

Wir zeigen Ihnen, wie viel an Steuer und Sozialversicherung (GSVG-Beiträge) Sie einplanen – also zur Seite legen – sollten!

 

Und wie viel am Ende des Jahres übrig bleibt!

 

 


Angestellte Tätigkeit (z.B. ASVG-Dienstverhältnis):
Monatsbezug Brutto:

Jahresbrutto laufender Bezug:
- SV-Beiträge laufend pro Jahr:
Jahreseinkommen aus angestellter Tätigkeit vor Steuer:


- Hierauf anfallende Einkommensteuer:
Jahresnetto angestellte Tätigkeit laufend:


Jahresbrutto Sonderzahlungen (SZ) (=13. + 14. Bezug):
- SV-Beiträge SZ pro Jahr:
Einkommen aus angestellter Tätigkeit SZ vor Steuer:


- auf SZ anfallende Einkommensteuer:
Jahresnetto angestellte Tätigkeit Sonderzahlungen:


Weitere Tätigkeiten:
Einnahmen Tätigkeit A (jährlich):
Einnahmen Tätigkeit B (jährlich):
Einnahmen Tätigkeit C (jährlich):
Einnahmen Tätigkeit D (jährlich):


Die einzelnen Ausgaben (jährlich):
Räumlichkeiten:
Miete (Büro, Geschäftsräume, Lager, etc.):
oder
flächenmäßig anteilige Betriebskosten bei Eigentum + Finanzierungskosten + 2% der Anschaffungskosten abzgl. 20% Gemeinanteil (pro Jahr) (=Abschreibung):
Fahrtkosten:
(Wohnung - Betrieb - retour ; wenn Vorträge, Kundenbesuche, etc. auch diese Strecken; Jahres-km*0,42 €)
oder
tatsächliche KFZ-Kosten anteilsmäßig
Betriebsmittel:
Anlagevermögen (Summe der Anschaffungskosten von in Verwendung befindlichen langlebigen Wirtschaftsgütern geteilt durch die Nutzungsjahre = Abschreibung)
Laufender Aufwand (Material, Waren, etc.)
Büromaterial
EDV (ca 1/4 davon, da über mehrere Jahre verteilt genutzt)
diverses
Versicherungen:
Haftpflichtversicherung, Geräteversicherung, Betriebsausfallsversicherung, Rechtschutzsversicherung, etc.
Personalkosten:
Falls Mitarbeiter benötigt werden. als Faustregel hilft: Bruttomonatsbezug*1,32*14
Kreditzinsen:
nur die Zinsen selbst, nicht aber die Tilgung, sind steuerlich relevante Ausgaben
Reisekosten + Fortbildung:
Mitgliedschaften
Fachliteratur
Fortbildungen: Kursbeiträge, Kursunterlagen
Fortbildungen: Fahrtkosten; Nächtigungskosten (Diäten)
Telekommunikation:
Handy (anteilig)
Festnetz, Internet(anteilig)
Steuerberatung + Rechnungswesen:
Steuerberatungskosten (Planung, Rechnungswesen, Jahresabschluss, Steuererklärung) je nach Aufwand
Sonstiges:
Sonstiges
Summe steuerlich wirksame Ausgaben:


Betriebsergebnis (vor GSVG-Sozialversicherung):
- darauf anfallende GSVG Kranken- und Pensionsversicherungsbeiträge pro Jahr:
- darauf anfallende Selbständigenvorsorgebeiträge pro Jahr:
Steuerpflichtiges Einkommen aus den Nebentätigkeiten:
13%iger Grundgewinnfreibetrag:
Zu versteuerndes Einkommen aus Nebentätigkeit:
Veranlagungsfreibetrag (bis 730 € voll wirksam, darüber gegen 0 abnehmend):


Auf die Nebentätigkeiten anfallende Einkommensteuer:
Jahresnetto Nebentätigkeiten (inkl. Gewinnfreibetrag und etwaigem Veranlagungsfreibetrag):

 

Hinweise:

Werte Stand: 1/2017.

 

Kaufmännische Rundung auf ganze Zahlen.

 

Diese Berechnung hat lediglich Modellcharakter. Im Einzelfall anwendbare Absetzbeträge (wie z.B. Kinderabsetzbeträge, Sonderausgaben, Außergewöhnliche Belastungen, etc. können hier nicht mitberücksichtigt werden). Eine Haftung ist daher nicht möglich.

 

Darüber hinaus sind etwa für die GSVG-Beiträge vereinfachende Annahmen (insb. Ausblendung der Mindestbeitragsgrundlagen und Ermäßigungen in den ersten 3 Jahren) erforderlich.


interessant?
bitte weitersagen!

Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Partner in allen steuerlichen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Unternehmensbereichen. [1160 Wien, Ottakring - Thaliastraße 85]